Finanzbeamter/in - ganz und gar nicht langweilig - Schnuppervormittag im Finanzamt Jülich

Angebotstag:
Region: 
Düren, Kreis
Angebotstag: 
Dienstag, 31. März 2020
Uhrzeit:
8:30 - 13:00
Veranstaltungsort:
Wilhelmstr. 5
52428 Jülich
Beschreibung

"Steuern? Ist das nicht furchtbar langweilig? Meine Eltern bekommen immer schlechte Laune, wenn sie ihre Steuererklärung machen! Was ist denn überhaupt eine Steuererklärung? Und was macht man eigentlich in einem Finanzamt?"

Bei unserem Berufsfelderkundungstag erhältst du einen Einblick in das "Innenleben" eines Finanzamts und lernst verschiedene Arbeitsgebiete kennen. Erfahrene Mitarbeiter und auch Auszubildende, die vor nicht allzu langer Zeit in deiner Lage waren, geben Antworten auf alle wichtigen Fragen.

Neugierig geworden?

Dann könnte eine Ausbildung, ein Studium oder ein Berufseinstieg bei uns genau das Richtige sein.

Unser Angebot: Prüfe selbst, ob wir zueinander passen!

Berufsfeld:
Wirtschaft, Verwaltung
Anzahl Plätze gesamt:
6
Anzahl Plätze noch verfügbar:
0
Inhalt/e der Veranstaltung
  • Informationen über das Unternehmen und über Berufe des Berufsfeldes
  • Einblicke in Tätigkeitsfelder und das Anforderungsprofil
  • Erkundung des Tätigkeitsortes und der Ausgestaltung der Arbeitsplätze
  • Informationen über Praktika und Ausbildungsmöglichkeiten im Betrieb
  • Übersicht über die Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten in den Berufen der Branche
Zusatzinformationen

Die Veranstaltung findet im Hauptgebäude (Raum 202, 2. OG) statt.

Finanzamt Jülich
Wilhelmstr. 5
52428 Jülich
Deutschland
Unternehmensdarstellung:

Finanzverwaltung NRW
Willst du mithelfen, dass auch in Zukunft Geld da ist - für Schulen und Universitäten, Kindergärten und Krankenhäuser, Brücken und Straßen, Wohnungen und Freizeiteinrichtungen - kurz: für all das, was ein Staat seinen Bürgern an Leistungen bietet? Trage mit uns zusammen dazu bei, dass Steuern gerecht erhoben werden.
Wir - das ist die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen mit rund 30.500 Beschäftigten in Finanzämtern, Ausbildungseinrichtungen, Oberfinanzdirektion, Rechenzentrum und Finanzministerium NRW.
Unsere Finanzämter bieten jedes Jahr viele Studien- und Ausbildungsplätze an.
Für das dreijährige duale Studium an der Fachhochschule für Finanzen Nordrhein-Westfalen im Schloss Nordkirchen müssen Bewerberinnen und Bewerber das Abitur oder die Fachhochschulreife mitbringen.
Für die zweijährige Ausbildung wird die Fachoberschulreife oder ein vergleichbarer Schulabschluss erwartet.
Unsere Studierenden und Auszubildenden erhalten eine fundierte, qualitativ außerordentlich hochwertige Ausbildung, werden vom ersten Tag ihrer Ausbildung gut bezahlt, und nahezu alle Nachwuchskräfte werden nach ihrem Studium bzw. ihrer Ausbildung auch übernommen.